Kleine Anleitung wie die Hefte beim Verkauf NICHT (!!) aussehen dürfen                                            

                                                  Eine Auswahl von Heften welche ich reklamiert habe

 

                       Hefte mit großen Mängeln

Hier einige Beispiele :

Alle hier abgebildeten Fotos zeigen Hefte, welche mir als im " Sehr guten Zustand " verkauft wurden , aber in Wirklichkeit wertlos sind :

Geklebte Hefte sind wertlos und unverkäuflich, hier am linken Heftrand mit Papierklebestreifen geklebt. Bei diesem Heft waren die Deckblätter lose und wurde deswegen geklebt.

Wenn das Heft so belassen geworden wäre, dann sind zwar die Deckblätter lose ,aber das Heft ist noch was wert !

Geklebt wird gerne mit Tesa , Papierstreifen oder auch Leim (Deckblätter mit Leim ans Heft geklebt).

 

                                          

 

 

Aus-schnitte  

 

Hefte mit Ausschnitten sind völlig wertlos, Sammler möchten solche Hefte noch nicht einmal kostenlos.

Gerade bei Kinderheften müssen leider ausnahmslos alle Seiten auf Vollständigkeit überprüft werden, auch wenn die Hefte außen Top aussehen.

Im Inneren der Hefte sind oft kleine Spiele oder Ausschneidebögen (siehe Foto rechts ),welche gerne ausgeschnitten wurden.

Fotobeispiele sind von einigen Heften "Der Schmetterling".

Das gleiche trifft für Hefte mit fehlenden Seiten zu.

 

Größerer Mäusefraß mit Textverlust , wertloses Heft da unvollständig, (ähnlich auch Ausschnitte und Ausrisse ).

 

Heft nur innen geklebt, auf den ersten Blick von außen nicht sichtbar. Wertlos, da ebenfalls restauriert.

Lose Deckblätter, vom Heft getrennt (aber unrestauriert) ist nicht so schlimm.

                                

 

Heft fast zur Hälfte durchgerissen - nicht mehr sammelwürdig,

bzw. nur  im Ausnahmefall, bei extrem seltenen Heften.

 

Ausrisse - Heft ist unvollständig und damit wertlos.

Außerdem starke Gebrauchtspuren (Wertminderung)

               

 

Hier fehlen gleich die paar ersten Seiten, auf den ersten Blick nicht sichtbar, da Umschlag gut aussah.

 

 

 

 

                                                         

   

 

 

Rückseite zu 75 % abgerissen - wertlos.

 

Ausgetauschte bzw. ersetzte Rückseiten: Hier wurde die Original-Rückseite durch eine zurechtgeschnittene rote  Pappe ersetzt !

Die linke Seite wurde außerdem links mit Papier geklebt und rechts mit Tesa - Klebestreifen.

Unten ist eine Original-Rückseite zu sehen (aber leider auch geklebt).

 

               Wertgeminderte  - Hefte

 

- Heft mit Lochungen , hier sind die Hefte z.B. am  Bindfaden aufgefädelt.

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Lochung entstehen kleine Textverluste, siehe rechts.

 

- Ausbindungen (was schon mal gebunden war und dann wieder aus dem Buch genommen wurde).

Hier sieht man an den Beschädigungen deutlich die Spuren der ehemaligen Bindung.

 

Bild unten: Hier fehlt auch die Rückseite ,die wurden nämlich oft nicht mit eingebunden !

 

- Beschneidungen ( beim binden vom Buchbinder an den Seiten beschnitten ) Fotos hierzu später

 

 

- Wasserschaden ( stark gewellte Hefte oder mit großen zum Teil ekelerregenden Flecken).

Flecke von anderen Flüssigkeiten ebenfalls.

Achtung: Hefte mit  Wasserschaden oder solchen Flecken bitte dringend immer als Mangel angeben.

Danke.

Eklige Flecke

 

Falz (Heftrücken) eingerissen bzw. geöffnet

 

Klammerungen ( Tackerungen )

 

 

Hier links im Bild wurden lose Deckblätter an das Heft

"getackert ".

 

- Verschmutzungen ( Kohlestaub etc. )

 

 

- starke Gebrauchtspuren, wie z.B. größere Einrisse

 

Stark zerfledderte Hefte sind fast nichts

 mehr wert:

 

- starke Gebrauchtspuren, wie z.B. Papier abgewetzt,

(Beschabungen )

 

- Fehlstellen (paar Millimeter ),was größer ist zählt schon als Ausriss (unvollständig und damit wertlos)

 

- kleine Nadeleinstiche oder zusätzliche  Klammerlöcher 

zählt wie Lochung !

 

- ausgetauschte neue Heftklammern - zählt als restauriertes Heft, ( lieber die alten verrosteten Klammern drin lassen ) Fotos hierzu später

 

Viele Stempel.

 

Krakel und Gekritzel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier ein kleiner Brief in einer osteuropäischen Sprache (vermutlich lettisch), auf einer Heftrückseite

 

So sieht ein restauriertes Heft aus:

- Seitenränder mit Papier verstärkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So sieht ein restauriertes Heft aus:

-  abgelöster Cover wurde  mit Leim am Heft angeklebt !

 

 

Achtung: Prinzipiell kein Ankauf von Heften mit Wasserschaden, auch nicht kostenlos. Solche Hefte bitte immer aussortieren. Erkennbar an der Wellung vom Papier und an Flecken von undefinierbaren Flüssigkeiten. Ich erkenne solche Mängel sofort, sehe immer jedes Heft einzeln Seite für Seite durch !

 

 

Kontakt : Herr Claus     Telefon: 0345/6901047 

Mobiltelefon: 0157 75270812

Postfach 900405, D - 06124 Halle / Saale, Germany

E-Mail  puj.claus@gmx.de